zur [Startseite]

eBioo® Software   Technisches Datenblatt Anmerkung








Software





eBioo Versionen:
eBioo STARTER Kit
eBioo Tuner
eBioo Trainer
- 3 Monats-Testversion auf 1 oder 2 Kanälen
- 2 Kanal Vollversion
- 4 Kanal Vollversion
(als Download)
(auf CD)
(auf CD)

(*0)
Sampling Rate: 256 Hz oder 512 Hz - bis zu 1 kHz und 8-fach oversampling (*1)
Anzahl Kanäle: Version zu max. 2 oder 4 Kanälen
(konfigurierbar zum 1-, 2- oder 4- Kanalbetrieb)

(*2)
Auflösung: 16 Bit (0,05 oder 0,10 uV, hardwareabhängig) (*3)

eBioo Thumbnail

größeres Bild
Funktionsauswahl: - Amplitude
- relative Amplitude

- Kohärenz
- Asymmetrie
- relative Asymmetrie
- Power (spektrale Leistung)

- Band Amplitude
- Spitzenfrequenz (en: Peak Frequency)

(*5)
zur Software-Infoseite




- Phasensynchronität (en: Phase Synchrony)
- Phasendifferenz
- Mittlere Phasendifferenz
- Mittlere Amplitude (en: Channel Average)
- . . .
- Laplace-Montagetyp auf Beratungsanfrage

Insgesamt 12 sog. Basisfunktionen und bis zu 8 Zusatzfunktionen in der Vollversion

(*5.1)


vordefinierte Training-Designs: - Delta inhibit
- C3/C4 Beta/SMR - Training
- Delta/HiBeta inhibit
- Theta/Beta - Ratio inhibit

- Alpha-Amplituden Training
- Alpha-Asymmetry inhibit
- Alpha-Synchrony Training
- Alpha/Theta - Training




Anzahl Filter:

max. 16 = 2 Reihen zu je 8 auf die Kanäle verteilbare, konfigurierbare Filter
(*6)


Feedback: MIDI - Instrumente
WAVE (*.WAV)-Audio und *.AVI-,*.MPEG-, *.WMV-Video-Dateien, Musik CD
Modus: STOP/GO, Lautstärkenmodulation, Bildgrößenmodulation (Zoom)



Die eBioo Software bietet die Möglichkeit, jedem der 16 Filter (Trainingsfenster) ein eigenes, unabhängiges MIDI Signal zuzuweisen und zusätzlich noch je eines an die Reihen 1 und 2 sowie an die Gesamtwertung. Somit kann man ein bis zu 19-stimmiges Feedback konfigurieren.



Datenquelle: - Hardware / Elektroden (Training)
- Datei ( Wiedergabe )
- Generierten Funktionen ( Simulation )
(*7)


Artefakterkennung: Modus 0 - 2 mit konfigurierbarer Schwelle

0 = Keine Artefakterkennung
1 = Farbiges Rohsignal
2 = Klangsignal



Frequenzskala: lineare Skala:

0.5 - 64 Hz in Schritten zu 0.5 Hz

(*4)

oder in quasi-logarithmischer Skala:

0.5 - . 1 Hz in Schritten zu 0.05 Hz
. 1 - . 3 Hz in Schritten zu 0.1 Hz
. 3 - . 7 Hz in Schritten zu 0.2 Hz
. 7 - 15 Hz in Schritten zu 0.4 Hz
15 - 31 Hz in Schritten zu 0.8 Hz
31 - 64 Hz in Schritten zu 1.6 Hz




weitere Funktionalitäten:

- Integrierte Kundenverwaltung
- Abspeichern und Laden von Training-Designs
- Numerischer Session-Report
- Trenddarstellung des Sessionverlaufs

- Hochauflösende Spektraldarstellung
- Kohärenz in Spektraldarstellung
- Amplitude Asymmetie-Darstellung
- sQEEG - Datenanalyse (Ausgabe als Report und BrainMap)



Programmsprache:

- Englisch
- Deutsch

(*8)



  Ihre Meinung interessiert uns!

  Haben Sie Vorschläge
  oder Anregungen zur Software ?



  Lassen Sie es uns wissen!

Systemvoraussetzungen

Betriebssystem: Windows XP, Vista oder 7
CPU-Leistung: ab 1 GHz, 2 GHz oder höher empfohlen
Messwerte:
. 5% CPU-Auslastung bei 2 Kanälen und Core 2 Duo Prozessor ( 2 x 2 GHz )
20% CPU-Auslastung bei 2 Kanälen und 1 GHz Celeron Prozessor

(*9)
Screenshot siehe: Hauptbildschirm



Hardware



Pocket Neurobics Pendant-EEG

Sampling Rate 256 Hz oder 512 Hz umschaltbar

Auflösung 16 Bit (12 Bit effektiv)

=> Amplitude 0 .. 185 uV in Schritten zu 0.1 uV (=100 nV)



Neurobit Optima 2 und 4

Brainmaster Atlantis 2x2 und 4x4, (Discovery auf Anfrage)





Siehe auch: Benutzerhandbuch

eBioo_Handbuch.PDF

verfügbar unter: Documents\Deutsch\eBioo_Handbuch.PDF
auf CD und im Download der ZIP-Datei






eBioo herunterladen und kostenlos 3 Monate testen.







Nr  Anmerkungen und FAQs (häufig gestellte Fragen)




Kann ich mit der STARTER Version auch Kohärenz trainieren ? : Ja, aber erst nachdem der zweite Kanal freigeschaltet wurde.
Den Freischaltecode erhalten Sie für die ersten 3 Monate eines Test-Betriebes gratis auf eMail-Anfrage.





Kann man mit der 4-Kanal-Version auch auf nur 2 Kanälen tranieren ? : Ja. Unter "Einstellungen - Anzahl Kanäle" kann man auswählen, ob man auf 1, 2 oder 4 Kanälen trainieren möchte. Mit der 2-Kanal-Version kann man wahlweise auf 1 oder 2 Kanälen trainieren.




Was unterscheidet die STARTER von der Tuner Version ?


(*0) Versionen: STARTER, eingeschränkte 2-kanalige Version
BrainWave Tuner®     = 2 kanalig (konfigurierbar zum 1- oder 2-Kanalbetrieb)
Brainwave Trainer      = 4 kanalig (konfigurierbar zum 1-, 2- oder 4-Kanalbetrieb)
Brainwave Performer = 8 kanalig (in Vorbereitung)



eBioo STARTER : Einschränkungen gegenüber eBioo BrainWave Tuner®:

- kein Abspeichern von Session Designs
- kein Abspeichern von Rohdaten, kein Wiedergabemodus = kein Playback
- keine Ausgabe des numerischen Session-Reports
- keine sQEEG-Analyse



eBioo STARTER ohne Freischaltung:

- erste 3 Monate auf Hardware-Kanal 1 kostenlos funktionsfähig
- im Simulationsmodus auf 2 Kanälen funktionsfähig
- kein Kohärenztraining (solange zweiter Hardwarekanal nicht freigeschaltet)



eBioo STARTER mit Freischaltung (durch Soft-dynamics):

+ erste 3 Monate auf 2 Kanälen kostenlos funktionsfähig
+ jeder weitere Monat Freischaltung zu 6,95 EUR auf 2 Kanälen
+ Kohärenztraining






eBioo Tuner : Zusatzfunktionen gegenüber eBioo STARTER:

+ Abspeichern von Session Designs
+ Abspeichern von Rohdaten + Playback
+ Ausgabe eines numerischen Session-Reports






eBioo Brainwave Trainer : Zusatzfunktionen gegenüber eBioo BrainWave Tuner®:

+ Training auf bis zu 4 Kanälen
+ Bipolar-Auswertungs-Modus bei referentieller 4-Kanal-Montage





(*1) Sampling Rate (Software): 100 Hz, 125 Hz, 128 Hz,
200 Hz, 250 Hz, 256 Hz, 333 Hz,
500 Hz, 512 Hz und 1 kHz möglich

je nach verwendeter Hardware

8-fach oversampling möglich, nützlich bei Phasenauswertungen von Frequenzen oberhalb von 20 Hz


(*2) Anzahl Kanäle: Basisversion mit 2 Kanälen sowie Version mit 4 Kanälen
(mit 8 Kanälen in Vorbereitung/Interntest)


(*3) Auflösung: 16 Bit (oder 8 Bit für entsprechende Hardware)
(*4) Frequenzskala: lineare Skala oder quasi-logarithmische Skala (ca. Angaben)

weitere "Verteilungskurven" bzw. Abstufungen per Software ladbar (in Vorbereitung/Interntest)


(*5) Funktionsauswahl: Die Funktionen stehen im Allgemeinen sowohl als Anzeigefunktion in Spektralverteilung als auch als Auswertefunktion zur Feedbackermittlung in den Frequenzfenstern (Feedback-Filtern) zur Verfügung. Bei den Ausgabefunktionen wird i.A. der augenblickliche Wert und gleichzeitig auch die spektrale Verteilungskurve, abgeleitet aus der A.25 und A.75-Amplitude, mit angezeigt.

Band Amplitude : Da in eBioo die durchschnittliche Amplitude angezeigt wird, ist die Band-Amplitude in eBioo im Bereich gleichbleibender Amplitudendichten auch unabhängig von der Breite des gewählten Frequenzbereichs und die Schwingungsstärken benachbarter Frequenzbänder werden unabhängig von der individuellen Wahl der Frequenzgrenzen des Bandes direkt vergleichbar. Nachteil: Ein direkter Vergleich mit den Bandamplituden der spektralen Leistung anderer EEG-Auswertungen ist hierbei nicht möglich und erfordert eine Umrechnung.

Mittlere Amplitude : (Channel Average) = ( Ampl(ch1) + Ampl(ch2) ) / 2

Kohärenz : Die Kohärenz ist ein Maß für die Stabilität der Phasendifferenz von Signalen zweier Elektrodenpunkte. Mit einem Kohärenztraining kann die sog. Konnektivität (vgl. mit Kommunikation) zweier Elektrodenpunkte in eine gewählte Richtung (höhere oder niedrigere Werte) trainiert werden.

Spitzenfrequenz : Gebräuchlich ist das Training des Alpha-Peaks auf über 10.0 Hz als Mentalleistungstraining

Phasensynchronität : Das Alpha Phase Synchrony Training wird zum Fortgeschrittenentraining gerechnet. vgl.: Veröffentlichungen von Les Fehmi, Artikel: SYNCHRONY VS. ASYNCHRONY TRAINING


(*6) Frequenzfenster / Feedback-Filter: 16 Filter = in 2 Reihen zu 8 Filter auf die Kanäle verteilbar

Beispiel:

bis zu 8 Filter auf Kanal 1 sowie bis zu 8 Filter auf Kanal 2

oder

bis zu 8 Filter auf Kanal 1 und 2 gleichzeitig sowie bis zu 8 Filter auf Kanal 2 alleine.

Die Filtergrenzen sind durch anklicken der Buttons ( [<] [>] )"on the Fly" veränderbar. Die Filtergrenzen können inkl. der dazugehörigen Frequenzunschärfe in der Spektralverteilung angezeigt werden. Veränderungen der Grenzen werden sofort sichtbar.


(*7) Datenquelle generierte Funktionen: Sinus- oder Dreiecksfunktionen können amplituden- oder phasenmoduliert konfiguriert werden.
(*8) Sprache: Deutsch, Englisch
Einschränkung: Systemmeldungen können jedoch vereinzelt noch in englischer Sprache erscheinen. Einzelne Elemente (z.B. Auswahlboxen) insbesondere mit funktionaler Bedeutung können nach wie vor einheitlich in englischer Sprache ausgelegt sein.

(*9) CPU-Auslastung: Die CPU-Gesamtlast der Anwendung hängt auch von der angeforderten Graphikleistung z.B. durch Bewegtbilder ab. Zusätzliche CPU-Last durch schnelle Bildwechsel oder zusätzlich vom Benutzer angeforderte Animation möglich.










zur [Startseite]